Teekräuter-Pflanzenpaket Vergrößern

Teekräuter-Pflanzenpaket 11 Pflanzen

Neuer Artikel

11 Pflanzen im 9er Topf, biologischer Anbau. Kräuter aus deren Blättern oder Blüten ein wohlschmeckender Tee bereitet werden kann, sind in diesem Sortiment zusammengefaßt.

Mehr Infos

Lieferbar ab März 2019

34,00 € inkl. MwSt.

Lieferzeit: März 2019

Mehr Infos

Das Teekräuter-Paket enthält folgende 11 Pflanzen:
Zitronenverbene, Johanniskraut, Fenchel, Malve, Schafgarbe, Zitronenmellisse, Zitronenthymian, dalmatinischer Salbei, Zitronenminze, Orangenminze, Pfefferminze,

1. Zitronenverbene (Zitronenstrauch) Lippia citriodora, Aloysia triphyllla
Duft-, Gewürz-, Heil-, Teepflanze / mehrjährig, nicht winterhart / Licht: Sonne / Boden: durchlässig / Höhe: 1-2 m / Blühmonate: 9 / Blütenfarbe: weiß
Laubabwerfender Busch, der bis zu 2 m hoch werden kann. Die Blätter riechen intensiv nach Zitrone. Die Zitronenverbene ist nur bis -4°C winterhart, d.h. sie wird am besten als Kübelpflanze kultiviert. Der Tee ist appetitanregend und verdauungsfördernd, doch vor allem wohlschmeckend.

2. Johanniskraut Hypericum perforatum
Heilpflanze / mehrjährig / Licht: Sonne / Boden: trocken / Höhe: 50 cm / Blühmonate: 6,7,8 / Blütenfarbe: gelb
Wird im Hochsommer, während der Vollblüte geerntet. Dazu werden Handbreit die oberen Blütenstängel abgeschitten. Ein Tee aus Johanniskraut wirkt stimmungsaufhellend. Er sollte im Sommer mit Vorsicht getrunken werden, da Hypericin, ein enthaltender Pflanzenwirkstoff, die Haut lichtempfindlicher macht.

3. Gewürz-Fenchel Foeniculum vulgare
Gewürz-, Heil-, Teepflanze / mehrjährig / Licht: Sonne / Boden: durchlässig, humos / Höhe: 150-200 cm / Blühmonate: 7,8 / Blütenfarbe: gelbgrün

Der Samen eignet sich für Tee. Jeder Pflanzenteil ist eßbar. Nicht neben Dill oder Koriander setzen!

4. Malve Malva sylvestris
Teepflanze / mehrjährig / Licht: Sonne / Boden: mager / Höhe: 100 cm / Blühmonate: 5,6,7,8,9 / Blütenfarbe: rosa-lila
Hoch und filigran im Wuchs. Die Blüten sind schön im Tee.

5. Schafgarbe Achillea millefolium
Heil-, Salatpflanze / mehrjährig / Licht: Sonne / Boden: sandig, trocken / Höhe: 45-60 cm / Blühmonate: 6,7,8,9,10 / Blütenfarbe: weiß
Die Blüten werden im Sommer geschnitten und getrocknet zu Tees gegeben. Die frischen jungen Blätter sind eine Salatbeigabe.

6. Zitronenmelisse Melissa officinalis
Gewürz-, Heil-, Teepflanze / mehrjährig / Licht: Halbschatten / Boden: humos / Höhe: 60 cm / Blühmonate: 6,,7,8,9,10 / Blütenfarbe: weiß
Laufend können frische Blätter für Tee geerntet werden. Der Hauptschnitt erfolgt kurz vor der Vollblüte.

7. Zitronenthymian Thymus x citriodorus
Gewürz-, Heil-, Teepflanze / mehrjährig / Licht: Sonne / Boden: mager / Höhe: 30 cm / Blühmonate: 5,6 / Blütenfarbe: rosa
Laufend können junge Blätter und Triebe gerntet werden, herrliches Zitronenaroma.

8. Salbei, dalmatinischer Salvia officinalis ssp. major
Gewürz-, Heilpflanze / mehrjährig / Licht: Halbschatten, Sonne / Boden: mager / Höhe: 60 cm / Blühmonate: 5,6 / Blütenfarbe: blau
Wächst in der vollen Sonne und hat sehr große Blätter, die laufend frisch geerntet werden können. Der Hauptschnitt erfolgt kurz vor der Vollblüte. Es ist gut die Pflanzen dann radikal zurückzuschneiden, gut zu düngen und in Trockenperioden zu gießen, so ergeben sie schön kompakt gewachsene Büsche.

9. Zitronenminze Mentha citrata
Gewürz-, Teepflanze / mehrjährig / Licht: Halbschatten, Schatten / Boden: humos / Höhe: 40 cm / Blühmonate: 7,8,9 / Blütenfarbe: rosa
Der Tee schmeckt nach Zitrone.

10. Orangenminze Mentha piperita v. citrata
Gewürz-,Teepflanze / mehrjährig / Licht: Halbschatten, Schatten / Boden: humos / Höhe: 40-50 cm / Blühmonate: 7,8,9 / Blütenfarbe: rosa
Der Tee schmeckt erfrischend nach Orange.

11. Pfefferminze Mentha piperita 'Mitcham'
Gewürz-, Heil-, Teepflanze / mehrjährig / Licht: Halbschatten, Schatten / Boden: humos / Höhe: 40 cm / Blühmonate: 7,8,9 / Blütenfarbe: rosa
Englische Teeminze, auch für Minzsoßen geeignet.

Alle Minzen treiben unterirdisch Ausläufer, d.h. wenn sie sich nicht übermäßig verbreiten sollen, müssen sie z.B. in einen Topf gesetzt werden, der dann eingegraben wird. Sie brauchen humosen Boden und Halbschatten.
Es kann laufend geerntet werden, dazu werden die ganzen Zweige geschnitten, es wird lediglich ein Blattpaar an der Basis stehengelassen. Der Hauptschnitt erfolgt bei sonnigem Wetter kurz vor der Vollblüte. Minzen sollen sich nicht versamen, denn sie hybridisieren stark, das heißt, daß außer den bestehenden Sorten viele Pflanzen mit ganz unterschiedlichen Duftrichtungen und Aussehen entstehen können. Das ist auf der einen Seite sehr spannend, doch will man reine Zitromnenminze oder Orangenminze haben, ist es besser sie über Wurzelausläufer oder Stecklinge zu vermehren.

Aufgrund witterungsbedingter oder saisoneller Engpässe werden eventuell einzelne Kräuter sinngemäß ersetzt.